0

Sichere Beatmung (auch in Corona-Zeiten)

In der Corona-Zeit ist die sichere Beatmung von Patienten ein wichtiges Thema. Einen gewissen Schutz bietet die Verwendung einer Taschenmaske.

Wir haben bereits vor einigen Jahren damit begonnen, allen TN in BLS-AED-Kursen eine Taschenmaske abzugeben, die im Kurspreis inbegriffen ist. Die TN werden angehalten, immer beim Beatmen diese Maske zu verwenden, dies bereits im gesamten Kurs.

4replies Oldest first
  • Oldest first
  • Newest first
  • Active threads
  • Popular
  • Danke Edi für diesen Input, gute Idee!

    Gerne verweise ich hier auch auf die 'Wiederbelebung bei Ertrinkungsunfällen' in der aktuellen Coronazeit.

    Like
  • Von Urs Nussbaumer Präsident SLRG Region ZH habe ich ein gutes Mail erhalten, welches ich für die Region ZE angepasst und versendet habe aber mit der ganzen SLRG Familie teilen möchte. Danke hier an Urs für diese Initiative und Edi für den Input mit der Masken abgabe...

    Die meisten von euch sind schon voll in der Planung für die Wiederaufnahme von Kursen. Viele von euch haben bereits Schutzmaterial der SLRG bestellt.

    Einige von euch ev. auch Material über den Samariterbund.

    Es ist ja so, dass der Bundesrat die neuen Lockerungen für den 06. Juni 2020 bekannt gegeben hat.

    Diese Lockerungen haben auch einen weiteren Einfluss auf unser zukünftiges Gestalten und Unterrichten in den Kurs-Modulen.

    Eine Arbeitsgruppe hat, die Schutzmassnahmen für die Kursdurchführung definiert und die Kursinhalte von jedem einzelnen Modul überprüft, ob und wie sie in den nächsten Wochen / Monaten instruiert werden können/sollen.

    Klar ist auch, dass bei ertrinkenden das Beatmen als sehr wichtig erachtet wird. (siehe dazu Algorithmus). Jedoch wird das Beatmen nur noch mit Pocket-Masken (siehe dazu das Bild) mit dazugehörigem Ventil empfohlen.

     

    Jedoch bedeutet dies, dass Kursteilnehmer dies auch erlernen sollten. Deshalb würde dies auch bedeuten, dass ihr bei einem BLS-AED - Modul sämtlichen Teilnehmern und Kursleiter eine solche Maske mit Ventil inkl. Handschuhen für die gesamte Kursdauer abgebt.

    Am Ende des Moduls können sämtliche Masken inkl. Ventil wieder eingezogen und desinfiziert werden. Oder aber wie Bsp. Sektion Aarau, welche den Preis für die Pocket-Masen einrechnen, dafür die Maske dem Teilnehmer gleich mitgibt.

    Diese Masken sind keine Einwegartikel. Sie können bei richtiger Lagerung und Pflege mehrere Jahre halten und würden euch oder dem Teilnehmer so immer wieder für weitere Kurse zur Verfügung stehen. Die Handschuhe können entsorgt werden.

    Das bedeutet aber auch, dass der Materialbedarf- und Aufwand für solche Kurse steigen wird durch vermehrten Einsatz von Desinfektionsmittel, Einweghandschuhen und Beatmungsmasken.

    Wo und welches Schutzmaterial und welche Pocket - Masken ihr euch beschaffen möchtet, ist euch natürlich freigestellt. Aktuell ist es so, dass uns der SSB (Schweiz. Samariterbund) via seinen Shop ein sehr gutes Angebot macht.

     

    Leider zwingt uns der aktuelle Stand in unserer Welt dazu und ich glaube kaum, dass sich in naher und weiterer Zukunft die Regeln betreffend der Schutzmassnahmen verändern wird.

    Like
  • Danke für den Input :-).

    Like
  • Danke Euch, das sind sehr hilfreiche Hinweise 😊

    Like
Like Follow
  • 10 mths agoLast active
  • 4Replies
  • 135Views
  • 5 Following

Handling of languages

Questions should be asked in German, French or Italian. Answers should also be written in one of these languages. 

Articles in "Notifications and Announcements", "Background articles and sources" and "Status of SLRG SSS Events" are published by the SLRG SSS office in German, French and Italian. Depending on the urgency and complexity, we use DeepL Pro or external translation services.

 

We thank everyone for their understanding for this pragmatic approach.