0

Schutzkonzept für Sicherungsdienste

Hallo Zusammen

An der gestrigen Vorstandssitzung kam die Frage auf, ob wir bei einem Sicherungsdienst ein Schutzkonzept erstellen müssen. Zum Beispiel für die Badewache oder für eine Sicherung bei einem (zb.) Seenachtsfest (sofern diese Sicherungen überhaupt stattfinden werden).

Unter anderem haben wir folgendes diskutiert: 

  • Mundschutz für Rettungsschwimmer (generell, oder nur bei Kontakt mit Personen / Hilfestellung / Pflaster / Verband / etc.)
  • Desinfektion von Rettungsmaterial, kein Wechsel unter Rettungsschwimmern
  • Abstand halten bei Kontrollen / Rundgang

Konkret sind dann folgende Fragen aufgetaucht:

  • Gibt es hierfür Vorgaben von der SLRG?
  • Müssen wir hier ein eigenes Schutzkonzept / Vorgaben / Empfehlungen für unsere Mitglieder erstellen?
  • Oder sollte das durch den Veranstalter, bzw. Betreiber (zb. der Badi) zur Verfügung gestellt werden? Wenn ja: Was passiert, wenn wir damit nicht einverstanden sind?

Besten Dank und Gruss
Michi

5replies Oldest first
  • Oldest first
  • Newest first
  • Active threads
  • Popular
  • Danke für die Frage.

    Das Schutzkonzept SLRG Trainings ist ja in der Zwischenzeit bereits im Umlauf. Auch für das Kurswesen wird in naher Zukunft ein entsprechendes Schutzkonzept erscheinen. Dies sind Konzepte um die Sektionen zu unterstützen.

    Bezüglich Schutzkonzept, oder Empfehlungen/Leitlinien für Einsätze, Sicherungsdienst und evt. auch Aufsichtsdienste sind wir auch daran etwas kompaktes/übersichtliches zusammenzustellen. Es bleiben aber natürlich die Grundsätze die gleichen, wie auch in allen anderen Schutzkonzepten.

    Für Veranstaltungen tut ein Veranstalter gut daran ein eigenes Schutzkonzept zu erarbeiten. Wie weit dieser auch einen Sicherungsdienst miteinbezieht ist Abklärungssache.
    Badbetreiber müssen ein Schutzkonzept erstellen, ansonsten sie ihre Anlage nicht öffnen dürfen - nehmt hier sicher den Kontakt entsprechend auf.

    Like
  • Hoi mitenand

    Wir sind am Finalisieren eines Schutzkonzepts für die Bereiche; Rapporte, Übungen, WaSiDi, Traininsfahrten mit Rebo.

    Es sollte in den nächste Stunden fertig sein.

    Nachdem ich es vorstandsintern verteilt habe, werde ich es hier hochladen zur Anregung.

    Viele Grüsse

    Herbert

    Like
    • Herbert Dörnberger Toll, das Teilen erleichtert den Austausch untereinander. Danke nach Zug!

      Wie schon seitens Krisenstab am Samstag erwähnt, sobald der neue Verhaltensablauf bei Ertrinkungsunfällen (Beatmung ja/nein; falls ja wie, respektive mit welchen Hilfsmitteln?) einheitlich verabschiedet ist, werden wir diesen entsprechend kommunizieren.

      Like
  • Marc Audeoud  Danke für deine schnelle Antwort. Wir nehmen entsprechend Kontakt auf um das zu klären.

    Herbert Dörnberger Vielen Dank für das Teilen eures Schutzkonzeptes. Das hilft uns enorm weiter, damit wir mit dieser Basis ebenfalls etwas erarbeiten können.

    Ich denke allgemein macht es Sinn, dass wir uns nicht auf die Veranstalter / Badbetreiber verlassen können. In erster Linie geht es um die Sicherheit unserer Mitglieder / Rettungsschwimmer.

    Danke euch

    Like
Like Follow
  • 1 yr agoLast active
  • 5Replies
  • 112Views
  • 4 Following

Handling of languages

Questions should be asked in German, French or Italian. Answers should also be written in one of these languages. 

Articles in "Notifications and Announcements", "Background articles and sources" and "Status of SLRG SSS Events" are published by the SLRG SSS office in German, French and Italian. Depending on the urgency and complexity, we use DeepL Pro or external translation services.

 

We thank everyone for their understanding for this pragmatic approach.