1

Seeüberquerungen durchführen oder nicht?

Verschiedene SLRG-Sektionen agieren jeweils als Organisator einer Seeüberquerung. Es stellt sich nun die Frage, ob diese im Sommer 2020 durchgeführt werden können respektive durchgeführt werden sollen.

Wie gehen einzelne Sektionen mit dieser Frage um? 

8replies Oldest first
  • Oldest first
  • Newest first
  • Active threads
  • Popular
  • Da wir unser Hallwilerseeschwimmen dieses Jahr zum 52. Mal durchführen würden, haben wir das Glück, dass wir bewährte Prozess-Abläufe haben, einen Hauptsponsor der bereits Zugesagt hat und unser OK auf einen guten Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. Im Moment haben wir den Entscheid, ob wir mit der Planung des Hallwilerseeschwimmen vom 5. September starten, auf ende Mai angesetzt, je nachdem wie sich die Behörden bis dahin entscheiden.  Natürlich werden wir uns auch daran orientieren, wie sich andere Sektionen entscheiden, bis zu welchem Zeitpunkt sie den Entscheid ansetzen und unter welchen Kriterien?

    Like
  • Wir haben uns im Vorstand darauf geeinigt dass es zwei Phasen der Machbarkeitsabklärung gibt. In einer ersten Phase möchten wir prüfen, ob wir unsere Überquerung so anpassen können, dass in jedem Fall 2 Meter Abstand für die Teilnehmer*innen und Helfer gewährleistet ist. Dabei müssen gewisse Sachen angepasst werden. Die Überfahrt zur anderen Seeseite zum Beispiel oder auch den Massenstart. Sollten all diese Dinge lösbar sein, möchten wir spästestens Anfangs Juli abklären ob unsere Seeüberquerung am 15. August erlaubt ist. Bis dahin können wir grössere Investitionen zurück halten und so den finanziellen Verlust bei einer Absage klein halten.

    Like 1
  • Guten Tag miteinander

    Die Zugerseequerung ist für den 15. August angesetzt.

    Grundsatz: Wir treben die Planung so voran, wie wenn sie normal durchgeführt wird.

    Die Meilensteine und die laufende Entwicklung führen zu regelmässigen Lagebeurteilungen und Entscheide.

    Mit sportlichen Grüssen

     

    Herbert

    Like
  • Hoi zämä

    Unser Lützelau-Schwimmen ist auch für den 15. August angesetzt. Wir führen die Planung im Moment gewohnt weiter, solange keine Kosten anfallen (insb. auch im Zusammenhang mit dem grösseren Helferfest zum 50. Jubiläum) und wollen anfangs Juni  oder allenfalls noch später entscheiden, wenn bekannt ist, was mit den Anlässen zwischen 5-999 Teilnehmern geschehen soll. 

    LG

    Regina (SLRG Rapperswil-Jona)

    Like 1
  • Hallo zusammen

    Wir führen jedes Jahr vier Seeüberquerungen durch. Wenn ich das richtig verstehe, sollte dies bis 300 Personen nun kein Problem mehr darstellen (wir sind meistens 20-30 Personen).

    Da wir im Seebad ja viel Platz haben, können wir auch den Abstand einhalten. Braucht es trotzdem eine Präsenzliste wie im Training? Und braucht es ein zusätzliches Schutzkonzept für die Seeüberquerungen?

    Danke für eure Antworten.

    Grüsse Remo 

    SLRG Baldeggersee

    Like
    • Remo Binder Schön, wenn eine gewisse Normalität wieder Einzug halten kann - aber eben, noch gilt es verschiedenste Aspekte zu berücksichtigen!

      Auf der Webseite des BAG findest du unter Vorgaben für Schutzkonzepte wertvolle und aktuell gültige Angaben und Vorgaben zu den Schutzkonzepten, so auch das Rahmenschutzkonzept für öffentliche Veranstaltungen.

      Ein Gedanke noch: überlegt euch, wie ihr alle Personen in Gruppen einteilen könntet, welche sich nicht vermischen. Denn falls auskommt, dass jemand mit dem Coronavirus infisziert ist/war, müsstet ihr sonst alle Personen (Teilnehmende wie auch Organisatoren und Helfende) in Quarantäne schicken. Falls man die Gruppen getrennt halten kann, müssten dann nur die Personen dieser einen Gruppe in Quarantäne.
      Die Umsetzung ist sicher eine Herausforderung, aber für einen eintretenden Fall eine Erleichterung.

      Für den Sicherungsdienst der Seeüberquerung haben wir neu auch eine kurze Sammlung einiger Punkte zum Einsatz zusammengestellt: Schutzmassnahmen SLRG Einsatz.

      Viel Erfolg!

      Like 1
      • Melanie Zeder
      • Präsi SLRG Baldeggersee
      • melanie_zeder
      • 1 yr ago
      • Reported - view

      Marc Audeoud Super, danke für die rasche Antwort. Dann steht einer Durchführen (fast) nichts im Weg :-)

      Merci dir. 

      Like
  • Wir werden unsere Seequerung dieses Jahr nicht durchführen, da wir das Kontakttracing nicht sicherstellen können.

    Es kann nicht verhindert werden, dass sich Badegäste, die sich sowieso am Durchführungsort aufhalten, und Teilnehmer, deren Kontaktdaten wir haben, vermischen.

    Like
Like1 Follow
  • 1 Likes
  • 1 yr agoLast active
  • 8Replies
  • 230Views
  • 7 Following

Handling of languages

Questions should be asked in German, French or Italian. Answers should also be written in one of these languages. 

Articles in "Notifications and Announcements", "Background articles and sources" and "Status of SLRG SSS Events" are published by the SLRG SSS office in German, French and Italian. Depending on the urgency and complexity, we use DeepL Pro or external translation services.

 

We thank everyone for their understanding for this pragmatic approach.