2

Risikoaussetzung KursleiterInnen I TrainerInnen

Nach dem letzten "online meeting Kurs" vom Donnerstag, 11.Februar 2020 bat mich Alexandra Ruchti unsere Variante zu posten, wie wir die KursleiterInnen nicht für sie einem unbewussten Ansteckungsrisiko informieren. Sehr gerne lass ich euch alle an diesen Gedankengängen teilhaben und bin gespannt welche Rückmeldungen es geben wird...

Wir alle wissen, dass die SLRG nur ein teil des Lebens ist. Die KursleiterInnen und TrainerInnen stellen sich zur Verfügung zusätzliche Zeit der SLRG zu widmen und werden dazu von mir auch in einem Plan geplant. Um nicht das Pflichtbewusstsein über die persönlichen Bedürfnisse einer Person zu stellen, haben alle von mir einen Katalog an Inputs erhalten, mit der Bitte sich diese Inputs genau anzuschauen und für sich eine Entscheidung zu treffen, die aber stetig angepasst werden darf.

Wichtig war mir bei den Fragen

  • sie sollen nicht mit den anderen KursleiterInnen oder TrainerInnen darüber sprechen. 
  • jeder Entscheid wird von allen Akzeptiert (z.B. wenn eine Ersatzperson gesucht werden muss) 
  • die Entscheider müssen keine Rechenschaft ab geben. Ein ich kann oder will im Moment nicht reicht
  • Jeder KursleiterInn, jeder TrainerInn darf seinen Entscheid jederzeit anpassen. Auch während eines Kurses

 

Hier die Inputs, welche ich den KursleiterInnen mit auf den Weg gab (Stand Nov. 2020):

Die Argumente die Kurse wie geplant weiter zu führen sind

  • Das Leben sollte trotz Einschränkungen möglichst normal weiter gehen und keine Panik verbreiten
  • Unfälle am und im Wasser kennen kein Corona, sie können jederzeit geschehen
  • Die Kursteilnehmer werden vorgängig mehrmals darauf hingewiesen, dass sie bei Symptomen den Kurs nicht besuchen sollen. 
  • Als Kursleiter haben wir immer einen grösseren Abstand zur Gruppe => dieser kann auch von jedemKursleiter selber variiert werden

Die Argumente die mich skeptisch stimmen

  • Darf ich euch als Ehrenamtliche Kursleiter dem potentiellen Risiko einer Quarantäne oder gar einer Ansteckung aussetzen. 
  • Darf ich eure lieben dem Risiko einer möglichen Quarantäne oder gar Ansteckung aussetzen. Beachtet bei diesem Punkt auch die Risikofaktoren in euerm nahem Umfeld. 
  • Darf ich euch, ev. Risiko aussetzen, dass ihr ggf. Probleme am Arbeitsplatz bekommt.

 

Bei Fragen zu diesen Punkten, bin ich gerne bereit diese zu beantworten. Die Liste mit Inputs ist auch nicht abschliessend. Zum heutigen Zeitpunkt sähen meine Inputs ev. auch etwas anderes aus....

Susanne Naunheim

TL SLRG Wädenswil

Reply Oldest first
  • Oldest first
  • Newest first
  • Active threads
  • Popular
Like2 Follow
  • 2 Likes
  • 8 mths agoLast active
  • 81Views
  • 2 Following

Handling of languages

Questions should be asked in German, French or Italian. Answers should also be written in one of these languages. 

Articles in "Notifications and Announcements", "Background articles and sources" and "Status of SLRG SSS Events" are published by the SLRG SSS office in German, French and Italian. Depending on the urgency and complexity, we use DeepL Pro or external translation services.

 

We thank everyone for their understanding for this pragmatic approach.